Baugeschäft Hiereth mit einem umfangreichen Leistungsspektrum

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Leistungsspektrum an. Überzeugen Sie sich selbst

Un­se­re Haupt­tä­tig­keit um­fasst Roh­bau­ten für Wohn­häu­ser und Ge­wer­be­bau­ten. Des Wei­te­ren sa­nie­ren wir auch ger­ne und brin­gen äl­te­re Im­mo­bi­li­en wie­der auf den neu­es­ten Stand. Zu die­sen Tä­tig­kei­ten ge­hö­ren:
Mauererarbeiten

Maurerarbeiten

Unsere Haupttätigkeit ist das Erstellen von Mauerwerk unterschiedlichster Art. Begonnen mit kleinen Steinen per Hand bis hin zu solchen Steingrößen die nicht mehr ohne technischer Hilfsmittel umgesetzt werden können.

Mauersteine werden aus verschiedenen Rohstoffen erstellt.
Es gibt:
  • Ziegelsteine (meist bekannte)
  • Kalksandsteine (auch als Großformat erhältlich)
  • Porenbetonsteine (sehr gut bearbeitbar)
  • Leichtbetonsteine (gute Alternative zum Ziegel)
  • Schwerbetonsteine (werden eingesetzt bei Schallschutzwänden)
  • Natursteine ( große Auswahl, werden bei Sichtmauerwerk verwendet)
  • Lehmstein (Sanierung denkmalgeschützter Gebäude)

Für jedes Bauvorhaben lässt sich somit auch die passende Wahl des richtigen Steines bestimmen. Preistechnisch gesehen beginnt ein m² Mauerwerk bei ca. 40€ und kann schnell einmal im dreistelligen Bereich landen.Heutzutage wird Mauerwerk auf zwei unterschiedlichen Verfahren hergestellt.Entweder man mauert die Steine in einem Verband aufeinander oder man klebt diese. Menschen früherer Generationen stapelten die Steine meist ohne Bindemittel also lose aufeinander.
Beton und Stahlbetonarbeiten

Beton-/ und Stahlbetonarbeiten

Beton und Stahl sind heutzutage besonders für größere Bauunternehmen bzw. Konzerne die wichtigsten Rohstoffe. Ohne diese gäbe es kaum eine Infrastruktur. Selbst kleinere Betriebe wie wir profitieren sehr davon.

Im Gründungsbau wird hauptsächlich Beton bzw. Stahlbeton verwendet. Für den Wohnungsbau dient in den meisten Fällen eine Bodenplatte aus Stahlbeton. Weiteren Gründungsformen sind beispielsweise:

  • Einzelfundament (für späteres Pfeilermauerwerk)
  • Köcherfundament (bei Fertigteilbau)
  • Streifenfundament (Bauteil für darüberliegende Wände)
  • Pfahlgründungen (größeren Gebäuden)

Be­ton lässt sich je nach Be­an­spru­chung in ver­schie­de­nen Klas­sen ein­tei­len. Ei­ne da­von ist die Druck­fes­tig­keits­klas­se. Be­gin­nend bei C8-10 für Sau­ber­keits­schich­ten un­ter der Bo­den­plat­te bis hin zu ei­nem C100/115 der An­wen­dung bei gi­gan­ti­schen Bau­pro­jek­ten fin­det. Stahl ist haupt­säch­lich ver­ant­wort­lich für die Zug­fes­tig­keit des Stahl­be­tons. Da­durch ist die Her­stel­lung grö­ße­rer Öff­nun­gen (z.B. Ga­ra­gen­toren) mög­lich ge­wor­den.

Erdarbeiten

Erdarbeiten

Erd­ar­bei­ten dür­fen selbst bei noch so klei­nen Bau­stel­len nicht feh­len. In der heu­ti­gen Zeit wird meist auf ma­schi­nel­len Ein­satz ge­setzt, da somit Zeit und Kosten ge­spart wer­den können. In frü­he­ren Zei­ten muss­te man meist mit Schau­fel und Schub­kar­ren die Erd­mas­sen be­we­gen was oft nicht ge­ra­de ein Zu­cker­schle­cken war.

Bei folgenden Leistungen sind Erdarbeiten unabdingbar:

  • Erdaushub von Baugruben für Kellergeschosse
  • Verfüllung von Arbeitsräumen bei Gebäuden jeglicher Art
  • Ver-/und Entsorgungsleitungen im Erdreich
  • Gründungsbauteilen unterhalb der Bodenplatte

Je nach Grund­stücks­grö­ße kann das aus­ge­ho­be­ne Erd­reich ent­we­der vor Ort ge­la­gert wer­den oder muss dem­entspre­chend wo an­ders zwi­schen­ge­la­gert wer­den. Wohn­häu­ser mit Kel­ler sind heut­zu­ta­ge sehr kos­ten­in­ten­siv d.h. man über­legt sich sehr gut ob man mit oder oh­ne Kel­ler baut.

Kanal-Entwässerungsarbeiten

Kanal-/ und Ent­wäs­serungs­ar­bei­ten

Bei je­dem Bau­vor­ha­ben muss auch ge­schaut wer­den wie man Re­gen­was­ser und Schmutz­was­ser fach­ge­recht wei­ter­lei­ten kann. Da­her sind Ka­nal-/ und Ent­wäs­se­rungs­ar­bei­ten not­wen­dig.

Diese können aus folgenden Material bestehen:

  • Rohre aus Kunststoff
  • Steinzeugrohre
  • Beton- und Stahlbetonrohre

Heutzutage kommen bei kleinen Bauvorhaben meist Kunststoffrohre zum Einsatz und bei größeren Beton- und Stahlbetonrohre. In der Vergangenheit gab es eigentlich nur Steinzeugrohre.
Bei diesen Leistungen ist die Technik mit den Jahren sehr voran geschritten.

Daemm und Abdichtungsarbeiten

Dämm-/ und Abdichtungsarbeiten

Da­mit heut­zu­ta­ge im Win­ter die Wär­me nicht so schnell ver­lo­ren geht und es im Som­mer schön an­ge­nehm kühl im Haus bleibt, wird ge­dämmt. Da­für gibt es die En­er­gie- und Ein­spar­ver­or­dung die dies re­gelt.

Wohnbau
Bei den Dämmarbeiten kommt hauptsächlich die Perimeterdämmung zum Einsatz. Typische Einsatzgebiete sind:
  • unter der Bodenplatte (waagrecht)
  • an Kellerwände aus Stahlbeton von außen (senkrecht)
  • bei Streifenfundamente (seitlich)
Grund­sätz­lich wird jeg­li­che Be­ton­ar­beit die sich im Erd­reich be­fin­det und spä­ter als Wohn­raum ge­nutzt wird von au­ßen ge­dämmt. Meist kommt ei­ne Hart­schaum­plat­te in der Stär­ke 120mm zur Ver­wen­dung. Als Ab­dich­tung be­son­ders bei Be­ton­wän­den im Erd­be­reich be­nutzt man heut­zu­ta­ge ei­ne Dick­be­schich­tung aus Bi­tu­men. Die­se dient da­zu ei­nen tro­cke­nen Kel­ler zu ge­währ­leis­ten.
Blitzschutzarbeiten

Blitzschutzarbeiten

Die Norm DIN VDE 0185 ist ei­ne Norm die sich spe­zi­ell um Blitz­schutz­an­la­gen von Ge­bäu­den be­fasst. Um die­se voll­stän­dig funk­tio­nie­ren zu kön­nen be­nö­tigt man ei­nen äu­ße­ren und in­ne­ren Blitz­schutz mit Po­ten­ti­al­aus­gleich.

Nicht bei je­dem Bau­vor­ha­ben be­nö­tigt man heu­te ei­ne Blitz­schutz­an­la­ge. Nä­he­re In­for­ma­tio­nen sind mit den be­hörd­li­chen Be­stim­mun­gen vor Ort fest­zu­le­gen. Un­ter Auf­sicht ei­ner Fach­kraft er­rich­ten wird die­se falls be­nö­tigt wird.

Was ver­steht man un­ter Blitz­schutz bzw. wie funk­tio­niert er? 

Das Grund­prin­zip je­der Blitz­schutz­an­la­ge lau­tet:„ Auf­fan­gen und si­cher ab­lei­ten“. Die An­la­ge be­steht im Re­gel­fall aus ei­nem in­ne­ren und äu­ße­ren Blitz­schutz­sys­tem.

Der äu­ße­re Blitz­schutz dient zum Schutz vor Di­rekt­ein­schlag in sämt­li­chen Ge­bäu­den. Da­zu ge­hört bei­spiels­wei­se das Mau­er­werk oder der Schorn­stein. Am Bau wird ge­ne­rell Ring­er­der aus Edel­stahl Ni­ro V4A ver­baut. Im Erd­be­reich ein­mal rund ums Ge­bäu­de (Ar­beits­raum, Ge­bäu­de mit Kel­ler). Zum An­schluss an den in­ne­ren Fun­da­men­ter­der wird ein Er­dungs­fest­punkt ein­ge­baut.

Der in­ne­re Blitz­schutz wird auch Fun­da­men­ter­der be­zeich­net. In der Pra­xis wird ver­zink­ter Flach­stahl her­ge­nom­men und in die Bo­den­plat­te ver­legt. Mit Hil­fe von Schraub-, Klemm-, oder Schwei­ß­ver­bin­dun­gen an den Bau­stahl er­füllt er so sei­ne Funk­tio­nen.

Die da sind:

  • Blitzströme ableiten
  • Schutz vor elektrischen Schlag
  • störungsfreier Betrieb von Elektrogeräten
  • sichert Überspannungsschutz
Pflasterarbeiten

Pflasterarbeiten

Pflaster ist heutzutage eine gute Alternative zum Asphalt um Oberflächen stabil und fest herzustellen. Gerade wenn es um kleinere Flächen geht.

Pflas­terbe­lä­ge fin­det man in ver­schie­de­nen An­wen­dungs­ge­bie­ten. Ob als Fu­ßgän­ger­zo­ne in der In­nen­stadt, Hof­ein­fahrt zu­hau­se oder als Geh­we­ge.

Es gibt grund­sätz­lich zwei ver­schie­de­ne Ar­ten von Pflas­ter­stei­nen. Na­tür­li­che wie Ba­salt, Gra­nit oder Kalk­stein. Zum an­de­ren künst­lich her­ge­stell­te Stei­ne aus (Be­ton, Klin­ker).

Ent­schei­dend für die Trag­fä­hig­keit des Pflas­ter­be­la­ges ist nicht das Pflas­ter selbst, son­dern der Un­ter­bau. Der Be­lag dient haupt­säch­lich aus op­ti­schen Grün­den. Meist wird für den Un­ter­bau ei­ne grob­kör­ni­ge Ge­steins­mi­schung (z.B. Schot­ter) ein­ge­baut und ver­dich­tet. Be­vor die Pflas­ter­stei­ne ver­legt wer­den kön­nen wird ei­ne fein­kör­ni­ge Ge­steins­mi­schung (z.B. Splitt) be­nö­tigt. Ge­ne­ra­tio­nen vor uns be­nutz­ten für die Un­ter­bau von Pflas­ter häu­fig Sand und hat­ten nur na­tür­li­che Stei­ne zur Ver­fü­gung.
Gerüstarbeiten

Gerüstarbeiten

Es gibt eine  Vielzahl von Gerüstarten. Im Hausbau kommen vorwiegend Arbeits- und Schutzgerüste zum Einsatz.

Ar­beits- und Schutz­ge­rüs­te be­nutzt man wie der Na­me schon sagt zum Ar­bei­ten. Zum An­de­ren zum Schutz vor Her­ab­stür­zen bei grö­ße­ren Hö­hen. Ge­rüs­te wer­den nach Her­stel­ler­vor­ga­ben bzw. Nor­men stand­si­cher auf­ge­baut. Da­zu zäh­len:

  • fachgerechte Verankerung am Bauwerk
  • tragfähiger Untergrund
  • Persönliche Schutzausrüstung beim Auf- und Abbau
  • Gerüstfreigabeschild
  • Gerüstbauteile verwenden, die keine Beschädigungen haben
sanierungsarbeiten

Sanierungsarbeiten

Zu unserem Leistungsspektrum gehören auch Sanierungsarbeiten. Manchmal stehen diese älteren Gebäude unter Denkmalschutz.

Der Roh­bau (auch Ske­lett ge­nannt) ist der Teil vom Haus wo im Re­gel­fall am längs­ten stand­haft ist. Vom ver­wen­de­ten Ma­te­ri­al und der Qua­li­tät lässt sich die ge­naue Le­bens­dau­er be­stim­men.

Bei äl­te­ren Bau­wer­ken mit Stei­nen und Holz kann man von 50 bis 100 Jah­ren aus­ge­hen. Bei sol­chen Ge­bäu­den kann oft ei­ne Sa­nie­rung sehr kos­ten­in­ten­siv wer­den. Mit ei­ne Rol­le spielt hier der Denk­mal­schutz. Heut­zu­ta­ge, da vie­les aus Be­ton ge­baut wird be­trägt die Le­bens­dau­er zwi­schen 100 bis 150 Jah­ren. Soll­ten sol­che Bau­wer­ke ein­mal sa­niert wer­den wird das Gan­ze noch kos­ten­in­ten­si­ver, wenn Sie un­ter Denk­mal ste­hen.

Man muss be­rech­nen um­so mehr neue Häu­ser ent­ste­hen, um­so mehr Sa­nie­rungs­ar­beit steht den Ge­ne­ra­tio­nen nach uns bevor.

WIR SIND MIT ZAHLREICHEN PARTNERBETRIEBEN VERNETZT

Unsere Partner- mit zahlreichen Betrieben verbindet uns eine langjährige Geschäftsbeziehung.
Suchen Sie zuverlässige Firmen für den weiteren Ausbau Ihres Wohnhauses?
Wir sind vernetzt mit regionalen Handwerkern folgender Gewerke:

Erdbau | Recycling von Bauabfällen | Malerarbeiten | Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten Putzarbeiten | Treppenbau |

Elektroinstallation | Landschafts- und Gartenbau | Fliesenleger, Natursteinleger und Steinmetz | Sanitär und Heizung | Metallbau |

Schreiner/ Bauelemente/Fenster/Türen/Tore | Estrich und Fußböden

Des weiteren haben wir langjährige Beziehungen zu:

Ingenieur- und Architekturbüros
Energieberater und
Versorgungsunternehmen.

Bei Fragen diesbezüglich können Sie uns gerne jederzeit ansprechen!

Unter anderen arbeiten wir mit folgenden Firmen zusammen:

meier-betonwerke
Meier Betonwerke GmbH
schattbauer-baustoffe

Schattauer Baustoffe KG

gleichauf-stahlhandel

Gleichauf Stahlhandel GmbH

Konnten wir Sie überzeugen? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email.

Konnten wir Sie überzeugen?
Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email.